Begeben Sie sich auf eine Reise ins 18. Jahrhundert und genießen Sie Ihren Besuch im Schloss Gunnebo bei einer Führung durch das beeindruckende Gebäude – ein feines Beispiel für gelungene neoklassizistische Architektur in Göteborg

Das Ende des 18. Jahrhunderts erbaute Schloss diente John Hall, einem der reichsten Männer Göteborgs dieser Zeit, als Sommerresidenz. Heute beeindruckt das Schloss Gunnebo mit seiner neoklassizistischen Architektur und einer atemberaubenden Einrichtung, die nur darauf warten, erkundet und bewundert zu werden. Das Schloss liegt inmitten des schwedischen Vororts Mölndal, nicht weit vom Stadtzentrum entfernt.

Höhepunkte:

• Neoklassizistischer Stil aus dem späten 18. Jahrhundert

• Historisch eines der schönsten Gebäude in Göteborg

• Schöne formale Gärten

• Hausgemachtes Bio-Mittagessen, Kaffee und Gebäck

• Ruhig in einem Kulturreservat gelegen

Wussten Sie schon?

• Das Schloss Gunnebo wurde von dem Architekten Carl Wilhelm Carlberg entworfen.

• Carlberg begab sich auf eine große Europareise, um sich inspirieren zu lassen, bevor er mit den Entwürfen für das Schloss begann.

• Carlberg zeigte sich sehr beeindruckt von den Werken des Renaissance-Architekten Andrea Palladio, der ein Experte für symmetrische Gebäude war, sodass dessen Designs in den Entwurf für das Schloss Gunnebo einflossen.

• John Hall führte eines der letzten Handelshäuser in Göteborg, das sich auf Holz, Stabeisen und Tran spezialisierte.

• Leider konnte John Hall vor seinem Tod nur wenige Jahre in dem Haus genießen, nachdem es 20 Jahre dauerte, bis der Bau abgeschlossen war.

• König Gustav III. von Schweden sowie Marie Thérèse Charlotte von Frankreich besuchten John Hall und dessen Familie im Schloss Gunnebo.

• 2001 besuchte der damalige US-Präsident George W. Bush das Schloss Gunnebo im Rahmen des EU-Gipfels in Göteborg.

Was Sie dort erwartet:

Schloss Gunnebo ist mit seinem Anwesen eine wunderschöne Attraktion und sicherlich einen Besuch wert, wenn Sie in Göteborg sind. Das elegante neoklassizistische Gebäude ist eines der schönsten seiner Art im Land – bei 20 Jahren Bauzeit auch kein Wunder. Der Architekt Carlberg reiste ein ganzes Jahr lang durch Europa, um sich Wissen anzueignen und sich inspirieren zu lassen, bevor er die Entwürfe für das Gebäude und den Garten anfertigte. Besuchen Sie das Schloss und überzeugen Sie sich selbst, welch Meisterwerk er vollbracht hat.

Besucher des Anwesens können die Architektur und das Design aus dem 18. Jahrhundert bewundern sowie den formalen Barockgarten auf der Südseite, Flora’s Hill und die Gewächshäuser voller exotischer Pflanzen besichtigen. Darüber hinaus sollten Sie keinesfalls die Orangerie von Gunnebo versäumen. Die Orangerie wurde vor dem Hauptgebäude errichtet und diente als Überwinterungsstätte für all die exotischen Pflanzen und Bäume während der kalten Wintermonate. Die ursprüngliche Orangerie wurde nach der Blütezeit der Familie Hall abgerissen. Die heutige Orangerie ist jedoch eine Rekonstruktion gemäß den alten Zeichnungen und beeindruckt mit einer Grotte, Spiegelwänden sowie wunderschönen Möbeln und Statuen.

Nehmen Sie an einer kostenlosen Führung teil und erfahren Sie mehr über die Halls, ihre Blütezeit und Geschichte sowie das faszinierende Erbe, das sie in Göteborg hinterlassen haben und das noch bis heute zu bewundern ist.

Gunnebo Kaffehus und Krog befinden sich im Servicegebäude, gleich neben dem Schloss. Hier wird täglich Mittagessen und Kaffee serviert. Alle Rohstoffe sind Bio und KRAV-zertifiziert. Die Speisekarte setzt sich aus der Jahreszeit zusammen, mit Verankerung im Ort und im 18. Jahrhundert.

Hier finden Sie die komplette Liste an Attraktionen »

Garden - Open every day
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Castle tour - Visit www.gunneboslott.se
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag

Loading Map - Please wait...

Adresse:

Christina Halls väg, 431 36 Mölndal

Telefon:

0046 31 334 16 00

Nahegelegene Attraktionen